Fakten zum Klimawandel

Aktualisiert: 30. Juli 2019


Seit der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts steigt der Gehalt von Kohlendioxid in der Atmosphäre beharrlich. Messungen zeigen, dass der Wert allein seit 1958 um 24% gestiegen ist. Schuld daran ist der Mensch.

Die menschengemachte Veränderung der Atmosphäre verstärkt den natürlichen Treibhauseffekt. Verschiedene Gase in der Erdatmosphäre (darunter Co2 und Methan) sorgen dafür, dass Sonnenstrahlung zwar hindurchdringen kann, hindern aber deren Abstrahlung zurück ins Weltall. Wäre dies nicht so, würden arktische Temperaturen auf der Erde herrschen.

Das Treibhausgas Co2 wird ganz natürlich durch Ozeane, Böden oder Vegetation an Land freigesetzt und steht in einem empfindlichen Gleichgewicht zur Absorption, die ebenfalls durch Ozeane, Böden und Vegetation stattfindet.

Emissionen, die durch den Menschen entstehen, können zwar gut zur Hälfte von der Natur aufgenommen werden, der Rest bleibt jedoch in der Atmosphäre und sorgt für den stetig steigenden Co2-Gehalt.

Vor der Industrialisierung war der Kohlendioxidgehalt für Jahrtausende relativ stabil, wie die Grafik zeigt.

Der steigende Co2 Gehalt sorgt also dafür, dass die Erde sich erwärmt.

Es stimmt, dass die Temperaturen schon immer natürlichen Schwankungen unterlagen. Fakt ist aber, dass in den letzten 40 Jahren jedes Jahrzehnt wärmer was als das vorherige und dass der rasante Anstieg der Temperatur weder mit einem natürlichen Prozess zu erklären noch im letzten Jahrtausend jemals aufgetreten ist.

Die Folgen des Klimawandels können wir überall auf der Welt beobachten. Gletscherschmelzen, steigende Meeresspiegel, Abtauung der Permafrostböden, ständig neue Hitzerekorde, Dürren, Ausdehnung der Subtropen, Extremwetterlagen, Flutkatastrophen, Verschiebung der Niederschlagsmuster, Ernteeinbrüche, Abwanderung von heimischen Insekten und viele mehr.



Quellen:

https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimawandel-wissen

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/co2-gehalt-der-atmosphaere-erreicht-historischen-hoechststand-a-1267384.html

https://ec.europa.eu/clima/change/causes_de

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/co2-gehalt-der-atmosphaere-erreicht-historischen-hoechststand-a-1267384.html

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-co2-emissionen-des-menschen-sind-winzig

https://ec.europa.eu/clima/change/consequences_de

https://www.ndr.de/ratgeber/klimawandel/Wie-sich-der-Klimawandel-auf-die-Tierwelt-auswirkt,artenvielfalt112.html

Grafiken:

https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung

https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:IPCC





12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

IPCC Sonderbericht

Da isses endlich, das Ding. Ich hab ja schon darauf gewartet, dass die Diskussion um den Klimawandel die Ecke des von Verkehr und Energie emittierten Co2’s - nicht verlässt, aber - aufbricht, erweiter

Klimawandel - Anfang Juli 2019

Noch 8 Jahre 5 Monate und ein paar Tage[1] … dann ist das weltweite Klimagas-Budget zur Einhaltung des 1,5°C Klimazieles aufgebraucht, mahnt die CO2-Uhr Anfang Juli 2019. Die Erde ist bereits 1,2°C

©2019 Starnberg For Future. Erstellt mit Wix.com